Software in der Cloud

lieber die Daten in der Cloud als den Kopf in den Wolken

Magdalena Zimprich

Veröffentlicht am 6.7.2014

Zugriff von unterwegs

Wer kennt das nicht? Man ist unterwegs und plötzlich merkt man, das man einen Kunden nicht zurückgerufen oder ein wichtiges Angebot nicht verschickt hat, weil man es noch einmal kontrollieren wollte. Was tun? Vielleicht hat man die Telefonnummer des Kunden ja dabei, aber kann man ohne seine Unterlagen die Fragen beantworten? Vergessenes Angebot kurz vor der Deadline? Selbst wenn einem der Gast am Nebentisch kurz seinen Laptop borgt, wird man nicht alle Daten im Kopf haben, um das Angebot neu zu schreiben... Aber zum Glück ist der Unternehmer in unserer Geschichte vor kurzem auf Unternehmen2go umgestiegen, dadurch lassen sich diese Probleme leicht lösten: Tablet auspacken, einloggen und schon hat man Zugriff auf alle Unternehmensdaten. Das Angebot schnell noch einmal durchlesen und abschicken, danach den vergessenen Kunden in der Kundendatenbank aufrufen und vor dem Rückruf seine letzten Bestellungen durchsehen. Dann kann nichts mehr passieren!

kaputte Hardware kein Problem

Das ist möglich, weil Unternehmen2go die Daten in einer virtuellen Datencloud abspeichert. Und das hat auch noch ganz andere Vorteile. Man stelle sich vor, dass unser vergesslicher Unternehmer auch noch ungeschickt ist und sein Laptop zu Bruch geht. Je nach Art des Schadens sind Experten vielleicht noch in der Lage die Daten wiederherzustellen, aber selbst wenn, kann das dauern und beträchtliche Kosten mit sich bringen. Noch schlimmer ist der Gedanke an den völligen Datenverlust. Keine Kundendaten mehr, kein Überblick, welche Aufträge noch erledigt werden müssen, welche Rechnungen ausständig sind,... Jetzt denkt sich der eine oder andere vielleicht 'dafür hab ich doch mein Backup!', aber Hand aufs Herz, wann haben Sie denn das letzte Backup erstellt? Und wie sicher und wie weit weg vom Original ist das denn verwahrt?

Selbst wenn Sie wöchentlich Ihr Backup erstellen und die externe Festplatte dann ins Bankschließfach oder Ähnliches bringen, scheint das doch eine gute Möglichkeit zu sein um Zeit und Geld zu sparen, indem sich die Backups von selbst über Nacht erstellen und auf externen Servern sicher abgespeichert werden. 

Software aus der Cloud

Das wird für Kunden von Unternehmen2go nämlich automatisch erledigt. Und es sind nicht nur die Daten in der Cloud, sondern auch die Software. Dadurch kann man nur mit seinem Log-In „bewaffnet“ von jedem Gerät mit Internetzugang (PC, Laptop, Tablet, Smartphone,...) auf seine Datenbank zugreifen und diese auch bearbeiten. Wenn Sie das auch können wollen, registrieren Sie sich doch gleich für Unternehmen2go und profitieren von der Möglichkeit 14 Tage gratis und unverbindlich zu testen. 

Keine neuen Beiträge mehr verpassen!

Hier könnt ihr euch für unseren Newsletter anmelden und werdet so regelmäßig mit unseren neuesten Beiträgen bequem in eurem E-Mail Postfach versorgt. 


Beitrag teilen: