Die Europäische KMU-Woche

von 29. September bis zum 5. Oktober 2014  feiert Europa die kleinen Unternehmen

Magdalena Zimprich

Veröffentlicht am 8.9.2014

Förderung für kleine Unternehmen

Seit 2008 setzt die Europäische Kommission Maßnahmen, um kleine und mittelständische Unternehmen zu unterstützen. Im Rahmen des Small Business Acts werden verschiedene Schwerpunkte gesetzt um einerseits kleine Unternehmen zu unterstützen und andererseits auch die öffentliche Meinung über kleine Unternehmen und Ihre Wichtigkeit für die Wirtschaft zu verbessern.

Eine wiederkehrende Initiative ist die europäische KMU-Woche, die heuer vom 29.9. - 5.10. stattfindet. Obwohl es eine Initiative der EU ist, beteiligen sich 37 Länder daran, also auch Staaten, die keine Mitglieder sind, wie zum Beispiel Liechtenstein, Israel, die Türkei und Montenegro.

Die KMU-Woche

Auch wenn die KMU-Woche, wie der Name auch schon sagt, offiziell nur eine Woche lang ist, finden entsprechende Veranstaltungen trotzdem schon von Anfang September bis Ende des Jahres statt. Einen umfassenden Überblick finden Sie in der Veranstaltungsliste. In Österreich werden die meisten Veranstaltungen von der WKO und dem WIFI mit der Unterstützung des BMWFW organisiert, aber auch regionale Partner haben sich eingebracht. Es besteht auch die Möglichkeit selbst noch eine Veranstaltung anzumelden, allerdings muss die Anmeldung mindestens einen Monat vor dem Veranstaltungsdatum eingehen, also keine Zeit verlieren.

Veranstaltungen in Österreich

Laut Veranstalter wird der österreichische Höhepunkt der KMU-Woche die Veranstaltung „MEHR UNTERNEHMEN FÜR ÖSTERREICH – der Tag der Wirtschaft" am 2. Oktober in Salzburg. Bisher sind in Österreich bereits über 100 Termine eingetragen worden, zu den unterschiedlichsten Themen wie zum Beispiel „Von einer guten Idee zur gelungenen Innovation“, „Forum und B2B-Plattform mit der Republik Tadschikistan“ oder „Meistertreffen in Wien - Techniken des japanischen Kunsthandwerks“, es sollte also für jeden was dabei sein. Die Bundestagung der Jungen Wirtschaft ist übrigens auch Teil der KMU-Woche, auch wenn sie eigentlich ein paar Tage zu früh stattfindet.

Weitere Initiativen

2020 dürfte ein wichtiges Jahr für die Europäische Kommission sein. So gibt es gleich 2 Initiativen, die das Jahr im Namen haben. Horizon 2020 stellt Fördermittel zur Verfügung und Entrepreneurship 2020 möchte die Mitgliedsstaaten unternehmerfreundlicher machen.

Durch den Action Plan Entrepreneurship 2020 soll die Bereitschaft ein Unternehmen zu gründen erhöht werden. Die zwei wichtigsten Maßnahmen dafür sind die Reduzierung der Bürokratie um zu gründen, aber auch die Anpassung der Lehrpläne in den Schulen, um auch schon die junge Generation über die Möglichkeiten als Selbstständiger zu informieren. Aber auch willige Gründer und bereits etablierte Unternehmer sollen unterstützt werden.

Ein anderer großer Punkt mit denen vor allem auch kleine Unternehmen gefördert werden sollen ist die Horizon 2020 Initiative. Die europäische Kommission fördert nämlich innovative Projekte und Unternehmen mit rund 80 Milliarden € bis zum Jahr 2020. Es zahlt sich also auf jeden Fall aus, einen Blick zu riskieren, ob nicht das eigene Unternehmen auch einen Stück des Kuchens abbekommen kann.  

Keine neuen Beiträge mehr verpassen!

Hier könnt ihr euch für unseren Newsletter anmelden und werdet so regelmäßig mit unseren neuesten Beiträgen bequem in eurem E-Mail Postfach versorgt. 


Beitrag teilen: